Samstag, 15. November 2014

Eine Kuschelweste

Kennt ihr das Gefühl, wenn man etwas erfolgreich zu Ende gebracht hat, was wirklich Nerven gekostet hat? Es ist herrlich!!! 



Ich hab im Stoffladen gegenüber -das ist zum einen ein Segen, wenn man mal schnell was braucht (Garn, Spule, Makierstift, etc.) aber auch zugleich ein Fluch ("ich geh nur mal gucken...", "liegt ja auf dem Weg, ich schau mal rein..." WAHHHHHH) :) den kuscheligen Fleece mit den Indianern gesehen und wusste gleich: das wird eine Kuschelweste für den kleinen Mann. 
Also habe ich einen Schnitt etwas umfunktioniert - der erste, den ich geändert habe - und mich an Bündchen, Futter und einen RV gewagt, das volle Programm zum starten... 
...und das war nicht unbedingt einfach: die Indianer fusselten wie blöde, der Jersey rutschte hier und da hin, der RV saß nie so wie ich wollte.


Aber das Ergebnis gefällt mir soooooo gut!!! Und ich habe das Gefühl genossen, als alles zu meiner Zufriedenheit geschafft war.

 Und der kleinen Spatz trägt sie wirklich oft :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen