Freitag, 14. November 2014

Zum Warmwerden

..oder:
Scherben bringen Glück

Ich hatte im Flur laaaaaange Jahre, quasi seit ich laufen kann, ein ganz schönen Spiegel hängen. Es war kein teures Ding, ein Schwedenexport oder so, aber ich fand ihn toll. Und wies dann ja irgendwann kommen musste, krachte das in die Jahre gekommene Schmuckstück irgendwann vom Haken und verteilte sich auf dem ganzen Flur...
Da kann man ordentlich fluchen... habe ich auch gemacht... oder überlegen, was man nun mit den Einzelteilen tun kann. 
Da ich für die Scherben keine Verwendung hatte .beim besten Willen nicht-, habe ich den Rahmen umfunktioniert.




Und mit dieser nicht sonderlich schönen Pinnwand kombiniert!
Den Rahmen auf die Pinnwand legen und innen und außen den Kreis auf den Kork aufzeichen. 


Dann zwischen beiden Linien mit einem Cuttermesser einen Kreis ausschnieden. Warum zwischen den Kreisen? Den äußeren Kreis bekommt man ja nicht in den Rahmen und der innere würde einfach durchfallen, also muss es von der Größe dazwischen passen :)


Der Korkkreis wird dann von hinten in den Rahmen gedrückt und bei Bedarf mit Klebeband fixiert.


Und tadahhhhh!!!! 
So kann man es weiter nutzen...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen