Sonntag, 7. Dezember 2014

Farbenlehre

Ich gehöre gehöre zu den Menschen, die gerne Dinge anschauen. Am liebsten natürlich schöne Dinge,
also keine transparenten Leggings in Gr. 44, keine Maurer-Dekolletés, keine rot-gefrorenen Kinderohren oder Hände und auch kein wildes Rumgeknutsche von Leuten jenseits der fünfzehn.
Natürlich kann ich auch stundenlang im Cafe sitzen und Leute beschauen (wobei das im Moment nur theoretisch möglich ist, denn mit einem 1-jährigen kann natürlich niemand stundenlang in einem Cafe sitzen).  Schöne Dinge anschauen ist quasi ein Hobby von mir, wobei ich auch nicht stundenlang durch die Pinterest-Alben wandel...aber ich kann zum Beispiel 146 mal den Impressionen-Katalog anschauen und finde ihn dann immer noch toll. 

Und weil ich´s so schön zum anschauen finde, habe ich unsere Bücher nach Farben sortiert. 
Das habe ich auch mal in einer Wohnzeitung gesehen und fand die Idee toll.
Ja, zugegeben, man sucht ziemlich lange nach einem Buch, wenn man nicht genau weiß, welche Farbe es hat, ABER es sieht schön aus!!!









Es war ein wenig schwierig, die Fotos zu machen, da Jonas die gelben Bücher im Moment sehr interessant findet...so sah´s dann kurz nach dem Foto wieder aus ;)


In der Küche habe ich die Koch- & Backbücher auch nach Farben sortiert, das macht das Chaos wirklich optisch ruhiger. Ich mag´s.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen