Mittwoch, 1. April 2015

Chill@Home No.1

So, heute bleibe ich mal lange auf! Eigentlich bin ich hundemüde, aber ich habe etwas sooooo cooles, was ich Euch heute nacht bei RUMS zeigen will! Deswegen bin ich auch ein kleines bisschen aufgeregt :)

Ich bin nämlich bei etwas ganz Großem dabei gewesen ... und eigentlich immer noch dabei, dieser Virus hat mich nämlich auch gepackt ...

Jetzt schleiche ich aber auch nicht mehr lange drum herum *smile*.
Nachdem ich schon vom ersten Schnitt von Muckelie total begeistert war und mittlerweile zwei fertige PowPowJunas und eine in Planung habe (Bündchen habe ich heute besorgt), bin ich recht neugierig auf ihren neuen Schnitt gewesen. Also habe ich mich -vielleicht ein wenig größenwahnsinnig & mutig- bei ihr zum Probenähen beworben. Und bin ja hinten rüber gekippt, als ich tatsächlich in die Runde aufgenommen wurde! Ein ganz ganz tolle Runde übrigens, DANKE Mädels!!! 
Nun darf ich Euch also ganz stolz die 
Chill@Home von Muckelie
zeigen! Heute nur die eine Variante, denn ich habe mal locker DREI davon gezaubert ;) 




Ein paar ehrliche Worte: eigentlich bin ich absolut kein Jogginghosen-Träger. Die kommt bei mir nur zum Einsatz, wenn ich aus der Badewanne steige und noch nicht gleich ins Bett gehe oder sowas in der Art. Aber man muss ja auch mal über seinen Tellerrand hinüber gucken (Hallo Schublade!!!) und so habe ich mal angefangen. Und soll ich Euch was verraten??? Die Tatsache, dass ich gleich drei Chill@Home-Hosen genäht habe hat ja auch einen Grund: die sind soooooooo unglaublich gemütlich, dass ich sie wirklich abends ständig trage!!! Und sie sind natürlich viel viel cooler als jede Jogginghose, die jemals auf dieser Welt produziert wurde!




Echt! Ich bin total begeistert und lüge nicht, wenn ich Euch sage, dass ich jetzt auch eine davon anhabe ;)


Bei dieser Variante habe ich sogar ein passendes Shirt dazu genäht, weil ich von beiden Stoffen eine ganze menge hatte. ursprünglich wollte ich aus dem bunten Jersey eine Haremshose wie diese hier machen, aber dann kam mir der hellblaue Campan dazwischen und ich habe umdisponiert. Und wisst ihr was? Mir gefällt diese Kombi richtig richtig gut!!!





Beim Shirt gab es übrigens eine Premiere, also nicht nur die Hose ist was ganz neues, neeee! Hier kam nämlich zum allerersten Mal "Janne" zum Einsatz. Wer ist denn "Janne"? Ja, das kann noch niemand wissen, denn ich habs noch gar nicht erzählt. Aber "Janne" ist quasi als "Zufalls-Bekanntschaft" in mein Arbeitszimmer mit eingezogen und teilt sich nun den Schreibtisch mit "Berna" und "Emmi" (keine Angst, ich habe keinen nebenher laufen oder höre Stimmen, mein Auto hatte auch einen Namen). Zwischen Overlock und Nähmaschine steht nun eine Coverlock!!! Und die habe ich behutsam getestet ... aber dazu an anderer Stelle mehr ;)


Bei der Chill@Home kann man wunderbar mit Paspeln spielen. Ich mache diese meist einfach aus Jersey-Streifen, die ich mit in die Naht einfasse. Das finde ich flexibler, als wenn man immer los muss eine passende Paspel kaufen und dann ist sie auch noch elastisch und ganz einfach gemacht. 
Und es spart Geld :)


Wie man sieht, kann man mit der Hose echt hampeln, die macht alles mit :)
Ich bin wirklich happy, dass ich bei diesem großartigen Schnitt meinen kleinen Teil zum gelingen beitragen durfte und freue mich ja jetzt schon auf Muckelies nächsten Streich ;)


Ihr könnt Euch auch schon freuen, die beiden anderen Varianten zeige ich Euch nämlich auch noch! Und wer nun schon selber loslegen möchte, bekommt den Schnitt für die Chill@Home  schon bei Alles-für-Selbermacher!


Kommentare:

  1. Hach die Bilder sind ein Traum und die Hose auch!

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!!! Aber ohne diesen genialen Schnitt gäbs auch keine coole Hose :*
      Ich freu mich auf Deinen nächsten Schnitt ;)
      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Die Hose ist ja echt super cool geworden und das Outfit steht Dir sehr sehr gut.

    LG Julia

    AntwortenLöschen