Freitag, 26. August 2016

ganz in weiß...

Huhu!

Ich möchte Euch heute etwas ganz besonderes zeigen!


Nein, nicht meine Hochzeitsfotos :)
 Da fehlt ja auch mein Mann...und es ist nicht mein Kleid...und die Fotos sind keine vier Jahre alt sondern nur ein paar Wochen.
Warum ich ein fremdes Brautkleid anhabe?


Das war so:
meine Cousine schickte mir ein Bild von dem Brautkleid meiner Tante mit der Frage, ob man daraus zwei Taufkleider für ihre Zwillinge nähen könnte. Die Idee finde ich total schön, ein wunderschöner Auftrag! Allerdings schwand mir ein wenig der Mut, als ich das Kleid bekommen habe, ich konnte es doch nicht einfach zerschneiden! Das schöne Kleid!!!



Also musste ich erstmal meine tante fragen, ob ich einmal anziehen darf, bevor die Schere kommt.
Und ich war echt erstaunt, dass es sooo super passte!!! Da bekommt man ja glatt wieder Lust aufs heiraten :P

Ein paar Tage habe ich es allerdings doch vor mir hergeschoben und mich dann Sonntags mal hingesetzt und ganz behutsam mit dem Trenner die Spitzenborten abgemacht, dann das Rockteil und als ich dann nur noch ein großes Stück Spitze auf dem Tisch liegen hatte, ging es mit dem zuschneiden auch schon etwas einfacher ;)



Im Moment steht mir übeirgns echt viel der Sinn nach eigenen Schnitten oder zumindest nach Änderungen. Also habe ich für die Taufkleider als Grundschnitt die Himmlische Anna von himmelblau. genommen und geändert.


Die Kleider sind am Rücken mit zwei Schleifen zu schließen, was das anziehen in der Kirche einfacher macht (übern Kopf ziehen ist ja immer so eine Sache).

Ich bin ganz verknufft in die Kleider und habe schon ein Bild der beiden Mäuse darin bekommen, das zeige ich Euch auch noch!


So habe ich zwar das schöne Vintage-Kleid zerlegt, aber nun könenn die beiden Taufkleider immer weiter vererbt werden, das finde ich total schön!!

Habt ihr Eure Brautkleider noch?
Oder auch ein Taufkleid aus einem alten Brautkleid genäht?
Da bin ich ja mal neugierig :) 

Gezeigt beim FREUTAG








Kommentare:

  1. Sehr schön, aber noch schöner als die Taufkleidchen war das urpsrüngliche Kleid, zum Niederknien......Jeder hat vermutlich eine andere Bindung zum Brautkleid. Ich würde meine um keinen Preis der Welt zerschneiden. Ich habe zweimal geheiratet, im Abstand von 13 Jahren und zweimal weiß. Daher habe ich zwei Kleider da und zwei Töchter, die diese von ihrem Papa vielleicht irgendwann mal haben möchten. Dann gehen sie weiter und dann liegt es nicht mehr in meinem Ermessen, was damit passiert.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Brautkleid könnte ich auch nicht zerschneiden, das wollte ich trotz super Angebot nicht mal verkaufen. Aber wer weiß, vielleicht sieht es anders aus, wenn ich mal Enkelkinder habe und die mein kleid nicht anziehen wollen 😊

      Löschen
  2. Liebe Anja,
    ein Traum!! Das Kleid passt wirklich perfekt, hätte auch deins sein können...
    Ich habe ja über Instagram schon mitgefiebert... Aber die Taufkleider sehen so schön aus! Da hat es sich gelohnt, dass du Mut hattest! :-)
    Ich habe mein Brautkleid noch im Schrank hängen. Da hänge ich aucn sehr dran... Mein Traum wäre es nochmal zu tragen! So vielleicht am 10. Hochzeitstag oder so.... Nochmal zu zweit allein, oder nur mit der engsten Familie, am Stand... Weit weg... Ich träume... ;-)
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen