Dienstag, 17. Januar 2017

Blumen und Falten

Vorweg: ich wünsche Euch von Herzen ein frohes neues Jahr <3 <3 <3 

Puhhh, es war lange sehr still hier.
Denn ich war beschäftigt. 
Beschäftigt mit meiner Grippe (als Mama geht das nicht), mit den kranken Kindern, mit den Weihnachtsvorbereitungen, den Weihnachtsgeschenken (ja, wenn man immer alles selber machen will...), der nächsten Grippewelle, dem Weihnachtsessen, meinen Geschwistern -die waren nämlich an Weihnachten wieder alle zusammen <3.



Ich war beschäftigt mit meiner Familie, Zeit mit ihr zu verbringen, mit meinem Mann und meinen Kindern, mit wieder kranken Kindern -die eigenen und das Ferienkind- ... und mit wieder meiner Erkältung.



Irgendwie riss es krankheitstechnisch seit Anfang Dezember nicht ab bei uns, nur mein Mann hielt immer tapfer die Fahne hoch. 


AB und an konnte ich noch das eine oder andere Projekt an der Nähmaschine fertig bekommen, aber der Computer war aus und alles, was sich nicht über das Handy machen ließ -und da fällt der Blog leider echt raus- blieb auf der Strecke.


Da helfen auch keine guten Vorsätze für das neue Jahr, davon gibts ja auch nicht mehr Zeit oder andere Prioritäten :) Aber ich habe noch soooo unglaublich viel, was ich eigentlich vor dem Frühling zeigen muss, dass ich die nächsten Wochen kompletti füllen kann.
Also starte ich mit einem neuen Lieblingsteil in das Jahr.


Dass ich ein Faible für Blumenmuster habe ist ja längst bekannt denke ich. Und dass ich Plissee-Röcke liebe, wissen auch die, die mir auf Instagram schon folgen. Und wenn dann beides zusammen kommt, bin ich voll begeistert. 



Ja, zugegeben, im Moment laufe ich eher weniger in Pumps umher, denn A: ist das sehr kalt und B: ist das mit den Zwergen nicht das non-plus-ultra. 


Aber immerhin fürs Foto und bald ja vielleicht auch wieder so.
Als ich den Pulli genäht habe, war übrigens striktes Stoffkaufverbot -also da habe ich mich noch dran gehalten ;) Den schönen Blumensweat hatte ich zum Glück noch im Schrank und es passte auf den cm genau mit dem Schnitt!!


Ich darf eigentlich wirklich die nächsten Jahre keinen Stoff mehr kaufen, der Schrank und die Kisten platzen ja aus allen Nähten. Aber dann kommt immer wieder mal ein Projekt, für das ich mehr als einen Meter brauche und dann steh ich meiste vor dem Schrank und habe nix. Kennt ihr das?? Also muss ich mir jetzt wirklich angewöhnen, immer 1,5m zu kaufen, wenn ich was für mich daraus nähen will :) 

Pulli: Schnitt Käthe von Konfetti Patterns
Rock: Zara
Pumps: Clarks
Gürtel: Kenzo vintage 
 Gezeigt beim Creadienstag











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen